Sponsoren & Partner
Facebook

Britta Bauer | Querflöte

Britta Bauer
Universität Mozarteum Salzburg
Britta Bauer

Britta Bauer ist Dozentin für Querflöte an der Universität Mozarteum Salzburg. Sie unterrichtet mit Leidenschaft auch Kinder und Jugendliche im Hochbegabteninstitut „Leopold Mozart“, sowie im „Pre College“ des Mozarteum. Ihre Studenten sind Preisträger internationaler Wettbewerbe. Seit 2007 ist sie regelmäßig Gastdozentin für Flöte und Kammermusik bei den internationalen Payerbacher Meisterkursen (NÖ), hält Seminare, Kurse und Workshops im In- und Ausland, nächstes Projekt: Meisterkurs in Bejing in China. Britta unterhält eine intensive Konzerttätigkeit. Sie war 7 Jahre Soloflötistin des Hofgartenorchesters Bonn. Solokonzerte u.a. mit den Duisburger Sinfonikern, der Rheinischen Philharmonie Koblenz und  dem Barockensemble Rheinklang Köln. Ihre Konzertreisen führten sie als Solistin zu Festivals wie Wiener Festwochen, Uferlichter, Rheingau Festival und in Länder wie Deutschland, Österreich, Bolivien, Polen, Norwegen. Mit ihrem „SIRIUS-Trio“ tourt sehr erfolgreich durch Europa. Sie hat ein hochkarätiges Ensemble mit Kolleginnen des Wiener Staatsopernorchesters (Andrea Wutschek, Cello) und vom Mozarteum (Prof. Eva Salmutter, Klavier) um sich versammelt. Sein Debut gab das Trio 2005 bei den Wiener Festwochen. Britta Bauer hat eine internationale künstlerische und wissenschaftliche Ausbildung in Querflöte, Musikpädagogik, Medizin und Erziehungswissenschaft. Ihre Studienorte waren Bonn, Köln, Berlin, Paris und Salzburg. Alle Universitätsabschlüsse absolvierte sie mit Auszeichnung. Wichtige Impulse für ihre künstlerische Entwicklung auf der Flöte erhielt sie von James Galway, Marianne Geise, Peter Lukas Graf, Wolfgang Schulz und Greg Pattillo. Mehrere Jahre studierte sie in Paris am Conservatoire National Supérieur in der Klasse von Pierre Yves Artaud und erhielt dort wichtige Impulse zur Interpretation französischer Musik des „Fin de Siècle“. Durch Britta Bauers medizinische Vorbildung stellt der Bezug „Körper-Instrument“ einen wichtigen Teil ihrer pädagogischen Arbeit im Querflötenunterricht dar. Sie absolvierte eine Ausbildung in „Musikermedizin und Musikphysiologie im künstlerischen Alltag“ und entwickelte speziell für den Querflötenunterricht ein Konzept: „ Der Körper klingt – The Body Sounds“. Damit wurde sie bereits zu internationalen Seminaren eingeladen. Zuletzt in Lodz (Polen) im Februar 2015. Neben ihrer Lehrtätigkeit ist Britta Bauer engagiertes Jurymitglied bei Wettbewerben und Fachgutachterin für Querflöte beim Deutschen Musikrat, sowie Autorin in musikpädagogischen Fachzeitschriften. Britta Bauer spielt mit großer Freude ihre Nagahara 14 K.