Sponsoren & Partner

Nina Violetta Aichner / Universität für Musik Wien / Korrepetition

Nina Violetta Aichner
Universität für Musik Wien
Nina Violetta Aichner

Die in Wien geborene aus einer ungarischen Familie stammende Pianistin Nina Violetta Aichner bekam ihre musikalische Ausbildung bei Viktoria Shvihlikova und Elisabeth Dvorak-Weisshaar in der Vorbereitungsklasse für Klavier an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Wien. Als Stipendiatin der Baylor Foundation,University Texas studierte sie bei Krassimira Jordan Konzertfach Klavier in den USA und sammelte bereits dort ihre ersten beruflichen Erfahrungen als Begleiterin und Korrepetitorin. Fortbildende Studien bei David Lutz und Johannes Kropfitsch in Lied – und Instrumentalbegleitung am Konservatorium der Stadt Wien und jeweiliger Abschluss mit Auszeichnung. Nach Beendigung des IGP Studiums an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien bei Jochen Köhler spezialisierte sie sich beruflich auf Vokal und Instrumentalbegleitung. Korrepetitorin bei Wettbewerben,Meisterkursen und diversen Opernproduktionen. Musikalische Assistenz bei den Sommerfestspielen Langenlois 2011 und 2012 unter Uwe Theimer. Auftritte u.a. im Wiener Musikverein, Konzerthaus Wien und Radiokulturhaus Wien Tourneen durch Japan,Großbritannien,Frankreich,Ungarn, USA, Syrien, die Schweiz, Luxemburg und Belgien. 2006 begleitete sie den Preisträger Daniel Johannsen beim  Hilde Zadek Wettbewerb. Musikalische Zusammenarbeit unter anderem mit Solisten der Wiener Staatsoper wie Simina Ivan, Günther Groissböck und Clemens Unterreiner sowie Solisten der Volksoper Wien Rebecca Nelsen, Anita Götz und Michael Havlicek. Seit 2014 hat Nina Violetta Aichner am Institut für Gesang und Musiktheater einen Lehrauftrag für Korrepetition. Sprachkenntnisse: Deutsch, Ungarisch, Englisch, Französisch, Italienisch