Sponsoren & Partner

VIOLA FÜR GEIGER

buchbar als Vollkurs oder Ergänzungskurs

14.07.2019 - 20.07.2019

Dozenten:

Peter Langgartner ist Professor für Viola, Kammermusik und Angewandte Musiktheorie an der Universität Mozarteum in Salzburg, war Solobratschist am Teatro La Fenice, Venezia und in der Camerata Academica. Mit dem Pro Arte Quartett konzertierte er auf den meisten großen Konzertpodien der Welt und ist im Programm der BMG mit einer Mozart-Gesamtaufnahme vertreten. Er brachte sämtliche großen Violakonzerte von Telemann, Mozart, Paganini, Hindemith und Feldman in Österreich, Deutschland, Italien, Spanien, USA, Kanada, Japan zur Aufführung und trat in verschiedenen Kammermusikformationen mit Thomas Zehetmair, Benjamin Schmid, Vladimir Mendelssohn, Alois Brandhofer, Wolfgang Meyer u.v.a auf. Weiters wirkte er in Musikkabaretts und Cross-over-Projekten mit. Er spielte zahlreiche CD-Produktionen bei RCA Red Seal, Arte Nova und Ambitus ein. Anmelden
Kursbeginn: 14.07.2019 , 18:00 Uhr
Anreise ab: 14.07.2019, 15:00 Uhr
Schlusskonzert: 20.07.2019, 11:00 Uhr
Kursende: 20.07.2019 , 14:00 Uhr
Anmeldeschluss: 15.06.2019

„Versäume keine Gelegenheit, mit anderen zu musizieren, vornehmlich Mittelstimmen. Das macht dich musikalisch“



aus "Robert Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln"

Bis vor wenigen Jahrzehnten war es für jeden Geiger selbstverständlich, auch Viola spielen zu können: die Bratschisten Bach, Mozart und Beethoven sind wohlbekannt, David Oistrach hatte im Studium jedes Violinkonzert zuerst auf der Viola zu lernen. Von Yehudi Menuhin, Maxim Vengerov und Nigel Kennedy existieren Aufnahmen von Violakonzerten, die jene mancher Spezialbratschisten weit hinter sich lassen.

Die Bratsche bietet die Möglichkeit, an Kraft zu gewinnen, Tonqualität und -sensibität zu verbessern, die Musik von einer völlig anderen Seite kennen zu lernen, und musikalisch - vielleicht wie Bach und Mozart - zu werden.



Sechs Tage sind ein praktikabler Start in eine andere Welt.



Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Notenmaterial und bei Bedarf ein Leihinstrument können bei rechtzeitiger Bekanngabe zur Verfügung gestellt werden.

Kursort
Schloss Zell an der Pram in Oberösterreich

Kursdaten
Kursbeginn ist um 18.00 Uhr mit einem Sektempfang ("meet & greet") im Foyer von Schloss Zell an der Pram.

Kursende ist nach dem öffentlichen Schlusskonzert im Freskensaal von Schloss Zell/Pram.

Anmeldeschluss
Spätere Anmeldungen werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Wegen der großen Nachfrage und beschränkter Teilnehmerzahl empfehlen wir eine rechtzeitige Anmeldung.